Wir, die Firma DTI AG, haben viel Erfahrungen im Bereich Big Data und Textanalytics. Dazu gibt es unterschiedliche Services und Technologien, die man einsetzen kann. Jede Technologie besitzt seine eigene Schnittstelle, was es schwierig macht, die unterschiedlichen Services zu kombinieren und die Vorteile für sich zu nutzen. Dazu haben wir unsere eigene DTI Analytics Serivce API entwickelt, die es Ihnen ermöglicht über eine zentrale und einheitliche Schnittstelle externe Dienste zu verwenden. Egal ob IBM Watson, Microsoft Analytics Services oder ein lokal installiertes Framework, wie beispielweise Apache Tika in Kombination mit Google Tensorflow für Bilderkennung. Der Aufruf und die Antwort eines Services gestaltet sich immer genau gleich. So kann jederzeit die Anbindung gewechselt werden, ohne dass die Schnittstelle zu einer Anwendung angepasst werden muss. Zudem können mehrere Dienste zugleich aufgerufen werden, um detaillierte Informationen zu erhalten. Als Beispiel kann gleichzeitig eine allgemeine Bildklassifizierung sowie eine Gesichtserkennung durchgeführt werden. Die verschiedenen Dienste werden in dem Analytics Service API als „Scopes“ angeboten. Ein „Scope“ setzt sich zusammen aus Anbieter, Bereich und genauer Funktion. Damit können die Aufrufe gezielter gesteuert werden. Um möglichst gute Klassifizierungsresultate zu erhalten, können verschiedenste Anbieter nach dem Bereich Bildklassifizierung angefragt werden. Falls ein Anwendungsprogramm nur interne Dienste verwendet, kann der Anbieter eingeschränkt werden.

Wird von einem externen Dienst eine Authentifizierung z.B. per API Key verlangt, können diese zentral vom Analytics Service API verwaltetet werden, um den Endanwendungen einen möglichst unkomplizierten Zugang zu ermöglichen.

Das Analytics Service API ist für Bild- oder Dokumentenanalyse ausgelegt.

 

Abonniere unseren Newsletter

Stets auf dem aktuellen Stand über News und Events rund um das Thema Document Management.

Vielen Dank. Ihre Anmeldung war erfolgreich.